In den USA: Experte rechnet mit 100.000 bis 200.000 Corona-Toten

Symbolfoto: © Rainer Sturm | pixelio.de

Inzwischen sind in den USA fast 125.000 Menschen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, teilte die Johns-Hopkins-Universität mit. Der oberste Virologe des Landes sagte gegenüber des TV-Senders CNN, dass er mit mehreren Millionen Infizierten und zwischen 100.000 und 200.000 Toten rechnet, die in Folge der Pandemie sterben. Die Demokratin Nancy Pelosi warf US-Präsident vor, dass sein anfängliches Leugnen der Corona-Krise zu Todesopfern geführt hat. Die USA wollen Schulen und Betriebe nur für kurze Zeit geschlossen halten. US-Präsident will jedoch schnell wieder in den geregelten Alltag zurückkehren. Nach der Pandemie muss überprüft werden, ob Trump auf die Ratschläge der Wissenschaftler gehört hat. Trump schrieb erst kürzlich, dass eine Quarantäne in Hotspots wie New York nicht notwendig sein wird. Der Gouverneur von New York stellte klar, dass er mit Trump nicht über eine Quarantäne gesprochen zu haben. Trump ist in die Kritik geraten, weil er mitteilte die Wirtschaft so schnell wie möglich wieder hochzufahren. Der amerikanische Finanzminister teilte unterdessen mit, dass darüber nach gesundheitlichen Aspekten entschieden wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*