Gifhorn in Zeiten des Coronavirus: Polizei beschlagnahmt Auto von Fahrlehrer

Symbolfoto: © burntimes

Die Polizei hat in Gifhorn einem 61-järhigen Fahrlehrer sein Auto weggenommen. Der Mann hatte trotz des Verbots, wegen des Coronavirus, weiter Fahrstunden gegeben. Polizeibeamte stoppten den Fahrlehrer, als er gerade dabei war Unterricht zu geben, obwohl das mit einer  Allgemeinverfügung verboten wurde. Damit hat der Fahrlehrer ein geltendes Verbot ignoriert. Gegenüber der Polizei gab der 61-Jährige an, auch in Zukunft weiterhin Fahrstunden zu geben. Daraufhin stellten die Beamten den Fahrschulwagen sicher.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*