Berliner Charité: Ganze LKW-Ladung mit Atemschutzmasken wurde gestohlen

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

Der Berliner Charité ist eigenen Angaben zufolge eine komplette LKW-Ladung mit bestellen Atemschutzmasken von Unbekannten gestohlen worden. DerGroßteil der 60.000 bestellten Atemschutzmasken seien verschwunden, hieß es. Durch den Diebstahl wird die Arbeit auf mehreren Stationen erheblich erschwert. Die vorhandenen Vorräte reichen nur noch für dieses Wochenende. Fehlende Masken hätten zur Folge, dass beispielsweise auf der Kinderonkologie, Patienten deren Immunsystem durch eine Chemotherapie geschwächt ist nicht mehr ihre Zimmer verlassen, weil sie dafür Atemschutzmasken benötigen.

Aus der Kinderintensivstation des Virchow-Klinikums der Charité wurden zuvor größere Mengen Desinfektionsmittel, Atemschutzmasken, Handschuhe und Sicherheitskleidung gestohlen.

Unterdessen hat die Verkaufsplattform Ebay den Verkauf von Atemschutzmasken und Desinfektionsmitteln verboten. Das Unternehmen begründete die Maßnahme mit rechtlichen Bedenken und unfairen Preisen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*