Hannover-Hauptbahnhof: Mann wurde bei Messerangriff schwer verletzt

Symbolfoto: © burntimes

Im Hauptbahnhof von Hannover ist es am Freitagvormittag gegen 11.15 Uhr zu einem Streit zwischen zwei Männern im Alter von 48 und 53 Jahren, am Aufgang zwischen den Gleisen 11 und 12, gekommen. Der Ältere stach Polizeiangaben zufolge mit einem Messer auf den 48-Jährigen ein und verletzte ihn am Oberkörper. Der 53-jährige Täter wurde festgenommen. Am Abend teilte die Polizei mit, dass der Zustand des 48-jährigen Mannes stabil sei und er nicht mehr in Lebensgefahr schwebt. Es handelte sich Medienberichten zufolge um Streitigkeiten innerhalb der Hannoveraner Obdachlosenszene. Der Hintergrund für die Bluttat ist noch unklar und Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.