Sülze im Landkreis Celle: Radmuttern wurden an Rettungswagen gelöst – Zeugen gesucht

Symbolfoto: © burntimes

In der Ortschaft Sülze, im Landkreis Celle, hat ein Rettungswagen der Johanniter während eines Krankentransports zwei Räder verloren. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Samstagabend auf der L240, am Ortseingang von Sülze. Die Polizei geht davon aus, dass Unbekannte sechs Radmuttern zuvor mutwillig gelöst hatten. Der betroffene Rettungswagen transportierte zu dem Zeitpunkt gerade einen Patienten, als sich in Sülze plötzlich zwei Reifen lösten und vom Gewinde rutschten. Die Polizei teilte mit, dass sich die Täter möglicherweise im Bereich der Johanniter-Rettungswache in Beckedorf aufgehalten haben und sich dort an dem Fahrzeug zu schaffen machten.

Die Ermittler bitten Zeugen, die in der Gemeinde Südheide etwas Verdächtiges beobachtet haben, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*