Istanbul: Flugzeug mit 177 Passagieren zerbricht nach Landung in mehrere Teile – drei Tote

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In Istanbul ist am Mittwoch während der Landung ein Flugzeug von der Landebahn des Sabiha Gökcen Flughafens abgekommen, ins Gelände gerutscht und in drei Teile zerbrochen. Mindestens drei Menschen wurden getötet und 179 verletzt. Behördenangaben zufolge gab es keine Todesopfer zu beklagen. In Fernsehbildern war zu erkennen, dass der vordere Bereich der Maschine ganz abgerissen war. Nach dem Unglück bei der Landung geriet das Flugzeug in Brand. Weil die Hilfe nicht sofort zur Stelle war, kletterten mehrere Passagiere auf die Tragflächen des Flugzeugs. Das betroffene Flugzeug kam aus der türkischen Stadt Izmir.

Es war am Mittwochabend noch unklar, warum das Flugzeug der Fluggesellschaft Pegasus von der Landebahn abkam. In Istanbul war es am Mittwoch windig und regnerisch.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*