Massenpanik bei Gottesdienst in Tansania: Über 20 Tote

Tansania
Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In Tansania sind mehr als 20 Menschen bei einer Massenpanik während eines Gottesdienstes ums Leben gekommen. Unter en Todesopfern befinden sich auch für Kinder. Der Gottesdienst fand in einem Stadion der Stadt Moshi statt. Die Massenpanik brach während der Heilungszeremonie eines berühmten Predigers Mwamposa aus. Der Prediger hatte demnach „heiliges Öl“ auf den Boden geträufelt. Anschließend rannten zahlreiche Menschen zu der Stelle, um sich vom Öl heilen zu lassen. Dabei stürzten zahlreiche Gläubige und wurden von anderen Menschen regelrecht totgetrampelt. Es wird befürchtet, dass die Opferzahl noch weiter ansteigen könnte, weil mehrere Menschen schwer verletzt wurden.

Der Prediger Mwamposa, der sich in der Vergangenheit selbst als Apostel bezeichnete, floh nach dem Vorfall aus dem Stadion und konnte später in der 500 Kilometer entfernten Stadt Daressalam festgenommen werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*