Berlin: Das Auto eines CDU-Politikers wurde angezündet – Staatsschutz ermittelt

Symbolfoto: © burntimes

Der stellvertretende Neuköllner Bezirksbürgermeister Falko Liecke (CDU) wurde am Samstagmorgen von einem lauten Knall geweckt. Er dachte zunächst an Bauarbeiten und reagierte nicht weiter. Ein Nachbar bemerkte, dass das Auto brannte und alarmierte gegen 5.40 Uhr Polizei und Feuerwehr. Die Beamten weckten schließlich Falko Liecke.

Unbekannte haben das Auto seiner Frau, die als Polizistin arbeitet, im Bezirk Treptow-Köpenick angezündet. Der Staatsschutz hat Ermittlungen eingeleitet. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern und den Brand löschen. Das Auto brannte jedoch vollständig aus. Der Berliner CDU-Vorsitzende Dregger betrachtete die Tat als Einschüchterungsversuch gegenüber Politikern.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*