Türkei: Schweres Erdbeben erschüttert das Land – viele Vermisste

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der osttürkischen Provinz Elazig, hat sich am Freitagabend gegen 21 Uhr ein schwere Erdbeben der Stärke 6,8 ereignet. Auf das Erdbeben folgten mehrere hundert Nachbeben mit Stärken von bis zu 5,1. Mindestens 22 Menschen kamen ums Leben, viele weitere werden noch vermisst. Mehr als 1.000 Personen wurden verletzt. Mehrere Gebäude sind eingestürzt oder haben Feuer gefangen. Die Rettungskräfte kämpfen um jedes Leben und sind im Großeinsatz. Bis Samstagabend konnten 39 Verschüttete aus den Trümmern gerettet werden. Die Rettungsarbeiten werden durch widrige Witterungsbedingungen mit Temperaturen unter dem Gefrierpunkt erschwert. Etwa 300 Menschen werden vermisst und sollen von Trümmern verschüttet worden sein.

Das Epizentrum des Erdbebens befand sich im Bezirk Sivrice – in der Provinz Elazig. Präsident Erdogan teilte mit, dass Maßnahmen getroffen werden, um die Sicherheit der Menschen in der betroffenen Region zu gewährleisten. Die Türkei ist ein besonders erdbebengefährdetes Land.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*