Halle: Anschlag auf Büro eines Bundestagspolitikers – Einschusslöcher

Symbolfoto: © burntimes

Auf das Büro des Bundestagspolitikers Karamba Diaby (SPD) in Halle (Saale) wurden in der Nacht zu Mittwoch Schüsse abgegeben. Die Fenster des Büros wiesen am Mittwochmorgen fünf Einschusslöcher auf. Seine Mitarbeiter stellten dieses fest und alarmierten die Polizei. Ermittlungen der Polizei zufolge wurde nicht mit scharfen Waffen auf die Fenster geschossen, weil keine Projektile gefunden wurden. Mehrere befragte Anwohner gaben an keine Schüsse gehört zu haben. An mindestens zwei weiteren Gebäuden in der Kleinen Ulrichstraße wurden ebenfalls Rückstände eines möglichen Beschusses festgestellt. Am Mittwochabend war noch unklar welche Art von Waffe genutzt wurde. Karamba Diaby sagte, dass er sich von den Ereignissen nicht einschüchtern lässt. Die Polizei und der Staatsschutz ermitteln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*