Moskau: Angreifer schießen in der Nähe der Geheimdienstzentrale um sich – mehrere Tote

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der russischen Hauptstadt Moskau sind am Donnerstag in der Nähe der Geheimdienstzentrale Schüsse gefallen. Mindestens drei Täter schossen mit Kalaschnikow-Maschinenpistolen um sich. Ein mutmaßlicher Täter wurde russischen Angaben zufolge neutralisiert. Zwei weitere Täter sind liquidiert worden. Die Täter drangen in das Geheimdienstgebäude ein und schossen dort mit einer Kalaschnikow um sich. Behördenangaben zufolge wurden fünf Menschen durch Schüsse verletzt, zwei davon schwer. Wie viele Menschen ums Leben kamen ist noch unklar. Nach Angaben der Rettungskräfte sollen mindestens drei Menschen von den Angreifern getötet worden sein, darunter ein Mitarbeiter des Geheimdienstes sowie Polizisten und Sicherheitsleute. Nach dem Vorfall wurden Passanten und Anwohner aufgerufen die Gegend rund um die Geheimdienstzentrale umgehend zu verlassen und in ihren Häusern und Wohnungen zu bleiben.

Der Vorfall ereignete sich einen Tag vor dem jährlichen Tag der Geheimdienste in Russland.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*