Wahl in Großbritannien: Johnson siegt – Schottland plant Brexit-Aufstand

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Die Briten hatten am 12. Dezember ein neues Parlament gewählt. Der Brexit-Befürworter der Konservativen, Boris Johnson, hat die Wahlen erdrutschartig gewonnen und holte die absolute Mehrheit. Die Schottische Nationalpartei hat bei den Parlamentswahlen deutlich zugelegt und möchte ein neues Referendum über den Ausstieg aus der Euro-Zone. Dieses lehnte Johnson jedoch ab. Nach dem deutlichen Wahlsieg der Konservativen von Premierminister Johnson wird derzeit spekuliert, wie es mit dem Ausstieg aus der EU weitergehen wird. Fest steht auf jeden Fall, dass Großbritannien nach der Wahl endgültig vor dem Austritt aus der EU steht. Das Ziel des Premiers ist es einen Schlussstrich zu ziehen und sein Wahlversprechen aus der EU auszutreten schnellstmöglich umsetzen will und das bereits Ende Januar.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*