Am Münchener Hauptbahnhof: Polizist wurde von hinten niedergestochen

Symbolfoto: © burntimes

Am Montagmorgen wurde gegen 6.30 Uhr im Sperrengeschoss im Münchener Hauptbahnhof ein Polizist von hinten mit einem Messer niedergestochen. Der Beamte wurde dabei schwer verletzt. Die Tat ereignete sich vor einer Buchhandlung. Der Beamte war zu dem Zeitpunkt gerade mit einem Kollegen dabei einen anderen Mann zu kontrollieren. Der mutmaßliche 23-jährige Täter wurde von Passanten überwältigt, zu Boden gebracht und festgehalten. Er wurde verhaftet. Gegen ihn wird wegen versuchter Tötung ermittelt. Auch der kontrollierte Mann wurde zunächst festgenommen. Es wird geprüft, ob sich der Kontrollierte und der Angreifer kannten. Die Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls und bittet diese sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*