Augsburg: Berufsfeuerwehrmann wurde totgeschlagen – sechs Festnahmen

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de

In Augsburg wurde am späten Freitagabend ein Mann auf offener Straße, am Königsplatz, attackiert. Der 49-jährige Berufsfeuerwehrmann erlitt so schwere Verletzungen, dass er starb. Zuvor war es aus noch unklaren Gründen zu einem Streit zwischen einer Gruppe junger Männer gekommen. Den bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge gerieten am Freitagabend gegen 22.40 Uhr zwei befreundete Ehepaare mit einer siebenköpfigen Gruppe Jugendlicher in Streit. Beiden Ehemännern wurde gegen den Kopf geschlagen.

Die Täter flüchteten zunächst vom Tatort. Am Sonntagnachmittag gelang es der Kriminalpolizei zwei dringend Tatverdächtige festzunehmen – beide sind 17 Jahre alt. Insgesamt wurden sechs Tatbeteiligte verhaftet. Es handelt sich teils um polizeibekannte Jugendliche. Am Montag werden die beiden Jugendlichen einem Haftrichter vorgeführt.

Am Sonntagvormittag trauerten über 100 Feuerwehrleute gemeinsam am Tatort. Mit einem Kranz, Kerzen und Rosen gedachten sie schweigend ihrem verstorbenen Kollegen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*