Nato-Gipfel: Trump kündigt ein neues Abkommen mit Putin an

Symbolfoto: © jan37k | pixelio.de

Der Nato-Gipfel in London hat mit einem Schlagabtausch zwischen US-Präsident und dem französischen Präsidenten Macron begonnen. Macron bescheinigte der Nato kürzlich den „Hirntod“. Trump bezeichnete die Äußerung des französischen Präsidenten gefährlich, beleidigend und respektlos. In der Vergangenheit bezeichnete Trump das Bündnis selbst als „obsolet“. Der US-Präsident hatte selbst mit einem Rückzug aus dem Bündnis gedroht. Macron sagte, dass er zu seinen Äußerungen steht und es bei seiner Aussage um die strategische Ausrichtung des Militärbündnisses geht.

Der Gipfel findet zum 70-jährigen Bestehen des Nato-Bündnisses statt. Bundeskanzlerin Merkel ist trotz zahlreicher strittiger Punkte optimistisch. Sie räumte jedoch Differenzen innerhalb des Bündnisses ein.

US-Präsident Trump stellte außerdem ein neues Abrüstungs-Abkommen mit Russland in Aussicht. Trump sagte, dass er darüber bereits mit Kremlchef Putin gesprochen hat und er sehr daran interessiert sei. Auch China könnte sich dem Bündnis anschließen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*