Berlin: Taxifahrer wirft Frau mit verletztem Kind aus dem Taxi und beleidigt sie rassistisch

Symbolfoto: © Q.pictures | pixelio.de

Am Freitagnachmittag hat ein Taxifahrer hat in Berlin-Moabit eine Frau und ihre verletzte dreijährige Tochter auf dem Weg ins Krankenhaus aus dem Taxi geworfen und rassistisch beleidigt. Während der Fahrt befragte der Taxifahrer die 25-jährige Mutter nach ihrer Herkunft. Anschließend hielt der Taxifahrer plötzlich an, öffnete die hintere Tür und forderte beide auf das Taxi zu verlassen. Für den bis dahin zurückgelegen Weg verlangte er Geld, wie die Frau bei der Polizei aussagte. Die 25-Jährige bezahlte. Der polizeiliche Staatsschutz des Berliner Landeskriminalamtes hat Ermittlungen gegen den Taxifahrer eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*