Busunglück auf der A1 bei Hamburg fordert 32 Verletzte

Symbolfoto: © burntimes

Auf der A1 bei Stapelfeld in der Nähe von Hamburg sind bei einem schweren Busunglück am Samstagmorgen 32 Menschen verletzt worden. An Bord des Busses befanden sich zum Unfallzeitpunkt 46 Personen. Der vollbesetzte Reisebus kam aus Polen und war auf dem Weg nach Hamburg. Von dort war die Weiterreise über Bremen nach Amsterdam vorgesehen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot und 150 Einsatzkräften zur Unfallstelle aus. Für die Versorgung der Verletzten wurde ein Rettungszelt auf der Autobahn errichtet. Die A1 war stundenlang vollgesperrt.

Die Polizei teilte mit, dass der Reisebus bei Stapelfeld von der Fahrbahn abkam und etwa 150 Meter über die Leitplanke schlitterte, bevor dieser auf die Seite kippte und in einem Graben zum Stehen kam.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*