Messerangriff auf Präfektur in Paris: Vier Polizisten und der Angreifer starben

Symbolfoto: © burntimes

Bei einem Messerangriff auf eine Polizeistation, in der Nähe von Notre-Dame, sind in der französischen Hauptstadt Paris vier Polizisten getötet worden. Der 45-jährige Angreifer wurde erschossen. Bei ihm handelt es sich um einen Verwaltungsmitarbeiter der Polizei. Der Informatiker war zuvor nie negativ aufgefallen, teilte der französische Innenminister mit. Der Angreifer war etwa 20 Jahre lang im Dienst und stach am Donnerstag auf mehrere Beamte ein. Vier Polizisten starben, ein weiterer erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Der Täter wurde schließlich von einem Beamten erschossen. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Der französische Staatschef Macron hat am Nachmittag den Tatort besucht und den Mitarbeitern seine Unterstützung und Solidarität bekundet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*