Iserlohn: Mann fährt mit seinem Auto in Menschengruppe

Symbolfoto: © burntimes

Im nordrhein-westfälischen Iserlohn ist ein 33-jähriger Autofahrer am Sonntagabend um kurz vor 18 Uhr im Industriegebiet (Bassestraße) in eine Gruppe von acht Personen gefahren. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Der Tatverdächtige flüchtete zunächst vom Tatort. Er konnte im Rahmen der Sofortfahndung an seiner Wohnanschrift in Hagen angetroffen und vorläufig festgenommen werden. Täter und Opfer sollen sich gekannt haben. Die Polizei teilte mit, dass sie davon ausgeht, dass es ein persönliches Motiv gibt und kein politisches. Der Autofahrer wurde festgenommen und eine Mordkommission eingerichtet, weil davon ausgegangen wird, dass der Mann sein Fahrzeug bewusst in die Menschengruppe steuerte. Das Tatfahrzeug wurde von der Polizei sichergestellt. Am Montag fanden weitere Befragungen von Zeugen statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*