Köln: Frau und Baby tot – Gift in Glukose-Behälter aus Apotheke gefunden

Symbolfoto: © burntimes

Nach einem Diabetes-Test in einer Kölner Apotheke im Stadtteil Longerich sind eine 28-jährige Frau und ihr Baby gestorben. In einem überprüften Glukosebehälter befand sich nach Angaben der Polizei Gift. Die 28-Jährige war bereits in der letzten Woche an multiplem Organversagen gestorben, nach dem sie eine Glukose-Mischung aus der Apotheke zu sich genommen hatte, die Teil eines Routine-Test auf Diabetes in der Schwangerschaft gewesen sind. Auch das ungeborene Baby, das die Ärzte durch einen Kaiserschnitt zu retten versuchten, starb. Die Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren gegen Unbekannt eingeleitet. Zur Zeit ist noch unklar, ob Fahrlässigkeit der Grund für die Verunreinigung des Mittels war oder ob jemand vorsätzlich gehandelt hat. Beweismittel wurden von der Polizei sichergestellt.

Es ist gegenwärtig noch unklar, ob weitere vergiftete Mischungen im Umlauf sind. Die Polizei warnte in diesem Zusammenhang davor keine Mittel mit Glukose einzunehmen, die aus der Heilig-Geist-Apotheke in Köln-Longerich stammen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*