Ostholstein: Kampfjet verliert Treibstofftanks

Symbolfoto: © Marlies Schwarzin | pixelio.de

Im Landkreis Ostholstein hat ein Kampfjet der Bundeswehr zwei Treibstofftanks verloren. Die Bundeswehr forderte bei der Suche nach den zwei Treibstoffbehältern Unterstützung der Feuerwehr und Polizei an. Der Kampfjet vom Typ Tornado war vom Fliegerhorst in Jagel gestartet und hat während eines Übungsfluges zwei leere Treibstofftanks verloren. Ein Behälter wiegt etwa 125 Kilogramm.

Einer der Behälter wurde inzwischen an der Autobahn 1, auf einem Feld zwischen Ratekau und Pansdorf, entdeckt. Das Gebiet wurde unmittelbar nach dem Fund von Feldjägern weiträumig abgesperrt. Der zweite Behälter wurde bis zum späten Donnerstagabend noch nicht gefunden, teilte ein Sprecher der Luftwaffe mit. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand. Warum sich die Tanks in der Luft gelöst haben ist unklar. Die Bundeswehr teilte mit, dass die Kampfjets regelmäßig gewartet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*