Schwerer Unfall bei Formel-2-Rennen in Spa: Rennfahrer Hubert tödlich verunglückt

Symbolfoto: © Frank Wintermeyer | pixelio.de

Im belgischen Spa ist das Formel-2-Rennen nach einem schweren Unfall abgebrochen worden. Der 22-jährige französische Nachwuchsrennfahrer Anthoine Hubert ist auf der Strecke tödlich verunglückt. Der Formel-2-Pilot prallte in der berüchtigten Kurve Eau Rouge in die Begrenzungsmauer und wurde anschließend zurück auf die Strecke geschleudert. Der Amerikaner Correa konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und fuhr mit voller Geschwindigkeit in seinen Wagen hinein. Correa überschlug sich und blieb auf dem Kopf liegen, während Huberts Rennwagen in mehrere Teile brach. Der Unfall ereignete sich am Samstag um 17.07 Uhr. Gegen 18.35 Uhr erlag Hubert im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Correa wurde bei dem Unfall schwer verletzt, sein Zustand ist jedoch stabil, hieß es am Sonntag.

Nach dem schweren Unfall wurde das Formel-2-Rennen abgesagt. Das Formel-1-Rennen fand am Sonntag hingegen statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*