Berlin: Mann wurde von einem Radfahrer auf offener Straße erschossen

Symbolfoto: © burntimes

In Berlin-Moabit ist am Freitagmittag gegen 12 Uhr im Kleinen Tiergarten ein Mann auf offener Straße von einem Radfahrer erschossen worden. Der Mann ging zuvor als Fußgänger durch den Park. Nach der Tat alarmierten Passanten die Rettungskräfte. Eine Zeugin sagte, dass der Täter noch ein zweites Mal aus dichtester Distanz auf den bereits am Boden liegenden Mann geschossen hat. Kurz darauf wurde der gesamte Bereich geräumt und abgesperrt. Am Freitagabend wurde die Tatwaffe von Polizei-Tauchern am Holsteiner Ufer in der Spree gefunden. Auch das Fahrrad soll dort entdeckt worden sein.

Die Polizei bestätigte, dass es sich bei dem Tatverdächtigen um einen Radfahrer handelt. Am Freitagabend teilte die Berliner Staatsanwaltschaft mit, dass ein Tatverdächtiger verhaftet wurde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*