Iranischer Tanker: Gibraltar will die „Grace 1“ freigeben

Symbolfoto: © Andreas Hermsdorf | pixelio.de

Seit dem 4. Juli wird der iranische Tanker „Grace 1“ vor dem britischen Überseegebiet in Gibraltar festgehalten. Gibraltar teilte mit, dass der Tanker freigegeben werden soll. Die Entscheidung wurde am Donnerstag vom obersten Gericht des Überseegebiets bestätigt. Die USA wollen jedoch das Auslaufen des Schiffes verhindern. Die US-Regierung beantragte, dass der Tanker aufgrund einer Reihe von Vorwürfen beschlagnahmt werden soll. Eine gerichtliche Prüfung steht dazu noch aus.

Der betroffene iranische Tanker „Grace 1“ steht unter Verdacht iranisches Öl nach Syrien liefern zu wollen. Das würde einen Verstoß gegen gültige EU-Sanktionen darstellen. Der Iran bestreitet diese Vorwürfe.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*