Raubüberfall auf Bank am Frankfurter Hauptbahnhof – Polizei schießt auf Täter

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

Der Frankfurter Hauptbahnhof wurde am Freitag aufgrund eines Banküberfalls, der sich in unmittelbarer Nähe ereignete, für eine Stunde komplett evakuiert und abgesperrt. Der Polizei gelang es drei Täter festzunehmen. Mehrere Personen hatten sich zuvor unerlaubt Zugriff auf Schließfächer in einer Filiale der Frankfurter Sparkasse verschafft und den Alarm ausgelöst. Innerhalb der Bank gab es keinen Kontakt zwischen den Tätern und den Bankangestellten. Während der Flucht schoss die Polizei auf das mutmaßliche Fluchtfahrzeug – ein schwarzer BMW –, unmittelbar vor dem Hauptbahnhof. Mindestens ein Täter befindet sich nach Angaben der Beamten noch auf der Flucht. Bei den Tätern könnte es sich um eine Bande handeln, die es gezielt auf Schließfächer in Banken abgesehen hat. In der Vergangenheit wurde mehrfach der Mechanismus von Schließfächern außer Kraft gesetzt, um an die Wertgegenstände zu gelangen. Der Bahnverkehr wurde vorübergehend eingestellt, weil der Verdacht bestand, dass die Täter über den Bahnhof fliehen wollten. Gegen 16.30 Uhr wurde die Sperrung des Frankfurter Hauptbahnhofs wieder aufgehoben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*