Italien: 19-jährige US-Touristen töten Polizisten in Rom

Symbolfoto: © Psychodoc | pixelio.de

In der italienischen Hauptstadt Rom wurde ein 35-jähriger Polizist in der Nacht zu Freitag durch einen gezielten Messerangriff getötet, als er dabei war einen Diebstahl aufzuklären. Inzwischen haben zwei 19-jährige US-Touristen die Tat gestanden. Sie wurden am Freitagnachmittag verhaftet. Sie hatten sich bereits Rückflugtickets organisiert, konnten aber noch in ihrem Hotelzimmer verhaftet werden. Dort wurde auch die Tatwaffe aufgefunden und sichergestellt. Die beiden US-Touristen gaben an bei einem Drogendealer Koakin ererben zu wollen. Da sie aber lediglich Aspirin erhielten, stahlen sie den Rucksack des Dealers. Anschließend wurde ein erneutes Treffen organisiert. Hierbei sollte der Dealer seinen Rucksack für einhundert Euro und ein Gramm Kokain zurück erhalten. Der Dealer alarmierte die Polizei, sodass ein Polizist in zivil die Übergabe begleitet hat. Als der Polizist die Verdächtigen festnehmen wollte, zog einer von ihnen ein Messer und stach auf den Polizisten ein.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*