Rügland in Bayern: 49-Jähriger wurde ermordet – Polizei ermittelt mit Großaufgebot

Symbolfoto: © NicoLeHe | pixelio.de

Am Samstagmorgen wurde ein 49-jähriger Mann im bayerischen Rügland Opfer eines Gewaltverbrechens. Der Mann geriet mit einem noch unbekannten Mann in Streit, weil dieser sein Auto versucht hat aufzubrechen. Eine Stunde später wurde der 49-Jährige tot in einem nahegelegenen Feldstück aufgefunden. Die Polizei suchte mit einem Großaufgebot nach dem Täter. Am Samstagabend dauerte die Spurensicherung noch an. Am Fahrzeug des Opfers wurden die Kennzeichen entfernt. Diese lauten FÜ-S 2618 Die Polizei bittet Zeugen, die etwas zum Tathergang oder dem Verbleib der Kennzeichen sagen können, sich bei der Polizei unter 0911/2112-3333 zu melden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*