Kierspe: Polizei findet Neugeborenes im Müll – Mutter erscheint mit Blutungen im Krankenhaus

Symbolfoto: © burntimes

Im nordhrien-westfälischen Kierspe im Sauerland hat die Polizei ein lebendes Neugeborenes im Müll gefunden. Die 31-jährige Mutter erschien unterdessen mit Blutungen im Krankenhaus. Bei den Untersuchungen stellte sich heraus, dass die Frau ein Kind zur Welt gebracht hatte. Die Polizei nahm daraufhin umgehend die Ermittlungen auf und entdeckte das Neugeborene im Müll, hinter ihrem Haus in Kierspe. Gegen die Mutter des Mädchens wurde Untersuchungshaft angeordnet. Das Neugeborene ist wohlauf und in der Obhut des Jugendamts. Eine Mordkommission hat Ermittlungen gegen die Frau aufgenommen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*