Sevilla/Spanien: Karussell bricht auf Kirmes zusammen – zahlreiche Verletzte

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

In der Nähe der spanischen Stadt Sevilla ist in der Nacht zu Sonntag gegen 2 Uhr ein Karussell zusammengebrochen. Dabei wurden mindestens 28 Menschen teils schwer verletzt. Unter den Verletzten befinden sich viele Kinder. Der Vorfall ereignete sich beim Volksfest in San José de La Rinconada. Augenzeugenberichten zufolge brach das Karussell aus noch unklaren Gründen bei hoher Geschwindigkeit zusammen. Es löste sich eine Hälfte des Karussells und Menschen wurden durch die Luft geschleudert. Krimesbesucher wurden dabei durch herabfallende Metallteile verletzt. Das Karussell fuhr anschließend noch einige Runden weiter. Kinder schrien in Panik und versuchten sich an den verbleibenden Sitzen festzuklammern. Die Verwaltung des Kirmes teilte mit, dass der Karussellbetreiber alle notwendigen Genehmigungen besaß. Die Ermittlungen zur Unglücksursache dauern an. Das Volksfest wurde nach dem Unfall vorübergehend beendet, wird aber am Sonntagabend wieder öffnen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*