Türkei möchte russische Abwehrraketen: USA drohen mit Sanktionen

Symbolfoto: © burntimes

Bei den NATO-Partnern der Türkei sorgt der geplante Kauf russischer Flugabwehrraketen für Ärger. Die USA haben nun der Türkei eine Frist bis Ende Juli gesetzt und mit der Ausweisung von türkischen Piloten gedroht, wenn die Türkei nicht auf den Kauf von russischen S-400-Flugabwehrraketen verzichtet. Gleichzeitig drohte die USA mit einem Lieferstopp von F-35-Kampfjets. Die Türkei trainiert Piloten in den USA an den F-35-Kampfflugzeugen der NATO. der türkische Präsident Erdogan teilte jedoch mit, dass er auf den Rüstungsdeal beharren wird. Er sagte, dass es nicht geplant sei einen Rückzieher zu machen. Die USA und andere NATO-Mitgliedsstaaten befürchten, dass Russland über das S-400-System Informationen zu NATO-Flugzeugen erlangen könnte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*