Explosion in Lyon mit 13 Verletzten: Tatverdächtige festgenommen

Symbolfoto: © Rike | pixelio.de

Am vergangenen Freitag wurden bei einer Explosion in der Innenstadt der französischen Stadt Lyon 13 Menschen verletzt worden (wir berichteten). Am Montag teilte die Polizei mit, dass inzwischen Tatverdächtige festgenommen worden sind. Als mutmaßlicher Haupttäter gilt nach Angaben der ermittelnden Staatsanwaltschaft ein 24-jähriger Student, der algerischer Staatsbürger ist. Außerdem wurden drei weitere Verdächtige verhaftet. Hierbei handelt es sich um die Eltern sowie einen jüngeren Bruder des 24-jährigen Hauptverdächtigen. Der mutmaßliche Täter studiert Informatik und war bisher nicht polizeibekannt. Er wird verdächtigt am vergangenen Freitag einer Papiertüte mit einem Sprengsatz vor einer Bäckerei in der Innenstadt von Lyon abgestellt zu haben. Dabei wurde er von einer Überwachungskamera gefilmt. Anschließend fuhr er mit dem Fahrrad davon. Die Explosion wurde mit Hilfe eines Fernzünders ausgelöst. Gegen den 24-Jährigen ermittelt die Anti-Terror-Staatsanwaltschaft wegen versuchten Mordes im Zusammenhang mit einem Terroranschlag.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*