Terror in Sri Lanka: Zahl der Todesopfer steigt auf 310

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Es ist sicher, dass die Terroranschläge auf Sri Lanka Christen treffen sollten. Die Anzahl der Todesopfer ist inzwischen auf mindestens 310 gestiegen. Unter den Toten befinden sich 37 Ausländer, darunter dir Niederländer. Wer für die Anschläge verantwortlich ist, ist noch immer unklar. Die Regierung beschuldigt eine einheimische islamistische Gruppe.
Möglicherweise waren die Anschläge eine Art „Vergeltung“ für den Angriff auf Muslime im März in Christchurch. Damals starben bei zwei Angriffen auf Moscheen 50 Menschen (wir berichteten). Der Anschlag wurde von einem australischen Rechtsextremisten verübt. Erste Ermittlungsergebnisse deuten auf einen Racheakt hin, teilte die Regierung am Dienstag mit.

Seit der Nacht zu Dienstag sind auf Sri Lanka Notstandsbestimmungen in Kraft getreten. Der Staatspräsident verhängte sie, um die öffentliche Sicherheit und Ordnung zu bewahren und die Versorgung mit Lebensmitteln und Dienstleistungen zu gewährleisten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*