USA: Kältewelle mit Temperaturen von bis zu -40 Grad fordert acht Tote

Symbolfoto: © burntimes

In den USA sind im mittleren Westen mindestens acht Menschen bei Temperaturen von bis zu minus 40 Grad ums Leben gekommen. Die Bedingungen und durch die anhaltenden eiskalten Winde lebensbedrohlich. Drei US-Bundesstaaten haben den Notstand ausgerufen. Der Fernsehsender NWS warnte vor Erfrierungen auf ungeschützter Haut innerhalb von ein paar Minuten. Am Michigan in Chicago wurden am Donnerstag Temperaturen um die minus 33 Grad gemessen. Die gemessenen Temperaturen sind kälter, als in Teilen der Antarktis. Der Nationale Wetterdienst warnte aufgrund der Bedingungen or lebensgefährlichen Bedingungen. Zahlreiche Schulen, Flughäfen und Bahnöfen wurden geschlossen. Die Post hat die Zustellungen eingestellt. Im Bundesstaat Iowa wurde empfohlen tiefe Atemzüge zu vermeiden und das Sprechen im Freien möglichst zu vermeiden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*