Verkehrskontrolle in Hessen: Polizei zieht 80 betrunkene LKW-Fahrer aus dem Verkehr

Symbolfoto: © burntimes

Die Polizei in Hessen hat am Sonntagabend eine großangelegte Kontrollaktion an den Autobahnen, mit etwa 250 Beamten, durchgeführt. Die Beamten klopften dazu an die Fahrzeugtüren auf den Parkplätzen und Autohöfen. Insgesamt wurden 1.200 LKW-Fahrer kontrolliert, 80 Fahrer seien betrunken gewesen, teilte die Polizei mit. Ihnen wurde die Weiterfahrt nach dem Ende des Sonntagsfahrverbots um 22 Uhr untersagt. Der Fahrer, eines Gefahrguttransporter mit Salpetersäure, hatte 1,5 Promille Alkohol in der Atemluft. Ihm wurde eine längere Pause verordnet.

Im November des vergangenen Jahres war ein betrunkener LKW-Fahrer rund 20 Minuten lang als Geisterfahrer auf einer hessischen Autobahn unterwegs. Der 47-Jährige wurde schließlich von Beamten gestoppt und verhaftet. Ebenfalls im November 2018 kam es im hessischen Northeim zu einem schweren Auffahrunfall mit hohem Sachschaden. Nach dem Unfall fuhr der LKW-Fahrer, ohne sich um den Schaden zu kümmern, weiter. Bei ihm wurden später 2,5 Promille Alkohol im Blut festgestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*