Gruppenvergewaltigung in Velbert: 15-Jähriger muss in Haft

Symbolfoto: © Thorben Wengert | pixelio.de

Ein 15-Jähriger wurde im Fall der Gruppenvergewaltigung einer 13-Jährigen, die sich im nordrhein-westfälischen Velbert ereignete, zu einer Gefängnisstrafe verurteilt. Der 15-Jährige hatte sich nach der Tat nach Bulgarien abgesetzt und war dort verhaftet worden. Das Strafmaß wurde am Dienstag verkündet und beträgt zwei Jahre und neun Monate Jugendstrafe wegen Vergewaltigung, teilte ein Sprecher des Landgerichts in Wuppertal mit. Das Jugendstrafverfahren fand ohne Beteiligung der Öffentlichkeit statt. Der Verteidiger des 15-jährigen Täters sagte, dass sein Mandant die Tat bereut und eingesteht etwas Furchtbares getan zu haben. Sechs weitere Tatbeteiligte im Alter von 14 und 17 Jahren wurden bereits im Oktober 2018 verurteilt, darunter die beiden Haupttäter im Alter von 14 und 15 Jahren. Sie wurden wegen gemeinschaftlicher Vergewaltigung zu vier Jahren und neun Monaten Jugendhaft verurteilt (wir berichteten). Die Täter hatten sich gemeinschaftlich zu einer Vergewaltigung verabredet. Zu dieser kam es nicht, weil eine Fußgängerin einschritt und das Mädchen beschützte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*