Nahe der Pyramiden von Gizeh/Ägypten: Explosion in Touristenbus fordert Tote und Verletzte

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Nahe der ägyptischen Pyramiden von Gizeh hat sich in einem Bus eine Explosion ereignet. Das ägyptische Innenministerium teilte mit, dass es sich um einen Anschlag mit einem selbstgebauten Sprengsatz handelte. Der Anschlag ereignete sich um kurz nach 18 Uhr an einer vielbefahrenen Straße, nahe der Pyramiden von Gizeh. Die Hintergründe waren am Freitagabend noch unklar. Zwei Urlauber sind bei der Explosion ums Leben gekommen und zehn weitere Touristen wurden teils schwer verletzt. Bei den getöteten Urlaubern handelt es sich ägyptischen Angaben zufolge um Vietnamesen. Im bus befanden sich zum Zeitpunkt des Anschlags 14 Menschen. Bilder zeigen den beschädigten Bus mit mehreren gerissenen Scheiben und tiefen Kratzern an der Seite. In Ägypten kam es in den letzten Monaten des öfteren zu Angriffen auf Touristen, zu denen sich meist die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) bekannt hat. Die ägyptische Tourismusbranche leidet stark unter den Anschlägen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*