Sangershausen: Pensionierte Polizisten haben Afrikaner angegriffen – Staatsschutz ermittelt

Symbolfoto: © burntimes

Auf dem Marktplatz in Sangerhausen (Sachsen-Anhalt) haben pensionierte Polizisten ein Pärchen zunächst rassistisch beleidigt und später körperlich angegriffen. Bei den Opfern handelt es sich um eine 23-jährige deutsche und ihren 18-jährigen Lebenspartner aus Gambia (Afrika). Beide wurden zunächst rassistisch beleidigt und nachdem sie erneut den Markplatz betraten von den beiden ehemaligen Polizisten angegriffen. Ein 68-jähriger pensionierter Polizist soll der 23-jährigen ins Gesicht geschlagen haben. Als sie am Boden lag wurde ihr Kopf noch drei Mal auf das Pflaster geschlagen, heißt es im Polizeibericht. Der Vorfall ereignete sich am Freitagabend. Es gibt zwei Zeugen, die die Tat beobachtet haben.

Der Staatsschutz hat Ermittlungen gegen die beiden pensionierten Polizisten, wegen Beleidigung und Körperverletzung, eingeleitet. Die beiden pensionierten Polizisten nahmen an einer Veranstaltung im Ratskeller auf dem Marktplatz teil, an der auch aktive Polizisten aus Sangershausen teilnahmen. Disziplinarechtliche Maßnahmen gegen die beiden ehemaligen Polizisten werden geprüft. Alle Beteiligten waren zum Zeitpunkt der Vorkommnisse betrunken.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*