Black-Friday in Osnabrück: Massenschlägerei mit 40 Beteiligten

Symbolfoto: © burntimes

Am Black-Friday kam es in Osnabrück gegen 16.35 Uhr zu einer Massenschlägerei mit eta 40 Beteiligten. Die Schlägerei ereignete sich bei „TK Maxx“ in der Kamp-Promenade. Die 40 Personen gehörten zwei Gruppen an, sie gerieten beim Einkaufen in Streit. Es ging dabei darum, wer die besten Klamotten erwerben durfte. Die Polizei eilte mit 15 Einsatzwagen zur Kamp-Promenade. Es gelang den Beamten die gewalttätigen Gruppen voneinander zu trennen. Die betroffene Promenade wurde zur Beruhigung der Lage für etwa eine halbe Stunde gesperrt. Die Polizei nahm die Personalien der Beteiligten auf. Zwei Personen erlitten Verletzungen.

In den USA kommt es seit Jahren am Black-Friday immer wieder zu Schlägereien. In Los Angeles versprühte eine Frau Pfefferspray in einem Geschäft, damit sie als erste eine preisreduzierte Spielekonsole erwerben konnte. Es kam daraufhin zu einer Panik, bei der zehn Menschen Prellungen und Schürfwunden erlitten. Weitere zehn Menschen erlitten Verletzungen an den Augen durch das Spray.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*