Strompreise steigen 2019 um vier bis fünf Prozent

Symbolfoto: © Peter von Bechen | pixelio.de

Im Jahr 2019 werden die Strompreise deutlich ansteigen. Die Erhöhung beträgt durchschnittlich etwa vier bis fünf Prozent. Zahlreiche Stromversorger haben bereits Strompreiserhöhungen angekündigt, darunter Unternehmen wie Verivox und 160 regionale Unternehmen. Eon und RWE beobachten aktuell noch die Entwicklung. Von beiden Unternehmen hieß es, dass die Preise zunächst zum Jahreswechsel stabil bleiben. Die Beschaffungskosten für Strom sind in den letzten 24 Monaten, um mehr als 50 Prozent angestiegen. Das bestätigte der Branchenverband BdEW. Der Anstieg von CO2-Emissionszertifikaten wirkt sich ebenfalls kostspielig aus. Die Bundesnetzagentur beziffert die Beschaffungskosten am Strompreis auf rund 22 Prozent. Zu Zeit kostet eine Kilowattstunde etwa 29,88 Cent – dieser Preis ist seit 2016 stabil.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*