Nach Ausbruch mit Hubschrauber geflohen: Häftling wurde nahe Paris wieder gefasst

Symbolfoto: © burntimes

Der ehemals meistgesuchte Verbrecher Frankreichs war Anfang Juli mit einem Hubschrauber aus dem Gefängnis geflohen. Nun, drei Monate später wurde der 46-Jährige in der Nacht zu Donnerstag nördlich von Paris wieder verhaftet. Außerdem wurden sechs weitere Männer festgenommen, unter ihnen der Bruder des entflohenen Häftlings. Der Gefängnisausbrecher wurde im April wegen eines tödlichen Raubüberfalls zu 25 Jahren Gefängnishaft verurteilt. Während einer Verfolgungsjagd ist damals eine Polizistin getötet worden.

Anfang Juli kamen ihm schwer bewaffnete Komplizen zu Hilfe. Sie entführten einen Hubschrauber und steuerten ihn in den Hof des Gefängnisses. Dort angekommen warfen sie Nebelbomben ab und verschafften sich kurz darauf mit Kreissägen Zutritt zum Besucherraum und nahmen ihn dort mit. Verletzt wurde bei dem Ausbruch niemand. Der Ausbruch dauerte auch nur wenige Minuten. Mitte Juli wurde er beinahe gefasst, konnte aber bei der Flucht vor der Polizei knapp entkommen. Der Mann war 2013 schon einmal ausgebrochen. Damals nahm er vier Wächter als Geiseln.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*