ARD: Günther Jauch gibt zum Jahresende seine Talkshow auf

Symbolfoto: © Jochen Sievert | pixelio.de

Nach vier Jahren beendet Günther Jauch zum Jahresende seine Zusammenarbeit mit der ARD. Der NDR hatte ihm angeboten seinen Vertrag über die Talkshow am Sonntagabend zu verlängern. Jauch lehnte das Angebot ab. Er sagte, dass er sich über das Angebot gefreut hat, es aber sowohl aus beruflichen als auch aus privaten Gründen nicht angenommen hat. Zu den konkreten Gründen der Absage wollte der NDR keine Stellung beziehen. Ein möglicher Nachfolger steht noch nicht fest. Die ARD teilte mit, dass der Talk am Sonntagabend in jedem Fall fortgesetzt werden soll. Die Sonntagabend-Talkshow von Günther Jauch ist die erfolgreichste Polit-Talkshow in Deutschland. Der Intendant des NDR bedankte sich bei Jauch für seine erfolgreiche Zusammenarbeit und respektiert die Entscheidung.

Die Talkshow erreicht im Schnitt 4,62 Millionen Zuschauer. Das entspricht einem Marktanteil von 16,2 Prozent. Jauch hatte die Sendung 2011 von Anne Will übernommen, die zur Zeit am Mittwochabend auf Sendung geht und deutlich weniger Zuschauer anzieht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*