Schwerer Unfall auf der A13: Zwei Tote und drei Schwerverletzte

Symbolfoto: © Angelina Ströbel | pixelio.de

Auf der Autobahn 13 bei Thiendorf hat sich am Dienstagnachmittag gegen 15 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei 68-jährige Männer kamen ums Leben. Die Polizei teilte mit, dass ein 70-jähriger Mann aus Tschechien mit seinem Volvo auf einen vorausfahrenden Van aus Österreich auffuhr. Der Unfall ereignete sich kurz nach der Langezeit-Basutelle zwischen Radeberg und Thiendorf. Bei dem Aufprall kam der Van, der über sieben Sitze verfügt, von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte im angrenzenden Walgebiet gegen einen Baum. Der 68-jährige Fahrer sowie der gleichalterige Beifahrer kamen ums Leben. Drei weitere Insassen im Alter von 54 bis 66 Jahren wurden schwer verletzt. Der Unfallverursacher wird wegen eines Schock behandelt. Trotz drei alarmierter Rettungshubschrauber kam für die beiden 68-Jährigen jede Hilfe zu spät.

Der Verkehr staute sich zeitwillig bis bis zum Dreieck-Dresden-Nord auf etwa 20 Kilometer Länge. Während der Rettungs-, Bergungs- und Aufräumarbeiten blieb die Autobahn 13 in Fahrtrichtung Berlin für mehr als zwei Stunden voll gesperrt. Im Stau kam es noch zu mehreren Nachfolgeunfällen im Baustellenbereich. Die Ermittlungen zur Unfallursache und zur Identität der Toten dauern an.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*