Bad Breisig: Dreijähriger verschwindet aus Kindergarten und ertrank in einem Teich

Symbolfoto: © Angelina Ströbel | pixelio.de

Symbolfoto: © Angelina Ströbel | pixelio.de
Im rheinland-pfälzischen Bad Breisig ist am Montagvormittag ein dreijähriger Junge aus einem Kindergarten ausgerissen. Der kleine Junge hatte den Kindergarten durch eine unverschlossene Hintertür zunächst unbemerkt verlassen, teilte die Staats-anwaltschaft am Dienstag mit. Nach längerem Suchen wurde der Dreijährige schließlich in einem Gartenteich auf einem Nachbargrundstück gefunden. Sofort wurden Reanimations-maßnahmen eingeleitet. Der Dreijährige wurde anschließend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dort verstarb er am Montagabend. Die Koblenzer Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen eingeleitet und prüft, ob jemand für den Tod des Dreijährigen verantwortlich ist und ob die Aufsichtspflicht verletzt wurde. Der Kindergarten soll nun von Experten inspiziert werden und es wird über zusätzliche Sicherungsmaßnahmen beraten.

Die Stadt drückte der betroffenen Familie ihr Mitgefühl aus. Der Kindergarten bleibt nach dem tragischen Unglück bis einschließlich Mittwoch geschlossen. Die Erzieherinnen und Erzieher, sowie die Eltern des kleinen Jungen werden von Seelsorgern betreut.