Militärparade in Pjöngjang: Nordkorea droht den USA mit Krieg im Falle eines Angriffs

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia

Symbolfoto: © Wikimedia Commons | wikipedia
Nordkorea hat am Samstag den 105. Geburtstag des verstorbenen einstigen Staatsgründers Kim Il Sung mit einer großen Militärparade zelebriert. Dieses Jahr wurden die Feierlichkeiten genutzt, um den Gegnern im Ausland Drohungen auszusprechen. Die USA hatten kürzlich Militär in die Gegend vor Nordkorea entsendet, darunter den Flugzeugträger „USS Carl Vinso“. Während der Parade zeigten sich tausende Soldaten, begleitet von Panzern und anderen Militärfahrzeugen. Nordkorea hat den USA gedroht, im Falle eines Atomangriffs sofort Gegenmaßnahmen zu starten. Der Staatschef Kim Jong-un sagte, dass Nordkorea bereit sei einen Krieg mit einem Krieg zu beantworten. Während der Militärparade wurden unter anderem neue ballistische Interkontinentalraketen vorgestellt. „Wenn die USA Nordkorea angreifen, müssen sie mit der härtesten Gegenwehr rechnen, die so gnadenlos sein wird, dass die Aggressoren nicht überleben werden“, teilte Nordkorea mit. Bisher fand kein weiterer Atomwaffentest statt.