Tod von George Michael –– ein extremes Leben

Foto: © insasse | wikipedia

Der große britische Popstar George Michael ist tot. Er wurde nur 53 Jahre alt und starb am ersten Weihnachtsfeiertag. Seine Familie teilte mit, dass er friedlich in seinem Haus in Oxfordshire eingeschlafen sei. Mit 17 Jahren schrieb er den Welthit „Careless Whisper“. Er wurde kurz nach seinem 21. Geburtstag – 1981 – zum Frontmann des Duos Wham!, das unter anderem den Song „Last Christmas“ schrieb und 1984 veröffentlichte. Zu Lebzeiten wurden mehr als 100 Millionen seiner Tonträger verkauft und Michael gewann zwei Grammy Awards.

Anfang der 1980er Jahre war Michael bewusst, dass er „zumindest bisexuell“ sei, da er sowohl homosexuelle als auch heterosexuelle Erfahrungen gemacht hatte. Von einem Coming-out wurde ihm damals aber abgeraten. Bei dem Musikfestival Rock in Rio im Januar 1991 traf Michael seinen späteren Lebensgefährten, den Brasilianer Anselmo Feleppa (1956–1993). „Von da an war es klar. Es geht nicht darum, ob du mit einem Mann oder einer Frau ins Bett gehst, sondern in wen du dich verliebst.“, sagte Michael in einem Interview in „Der Spiegel“. Weihnachten 1991 gab Feleppa bekannt, er sei HIV-positiv. Im März 1993 starb er an einer Hirnblutung als Folge von AIDS. Michael hatte sich aber mit dem Virus nicht infiziert. Nach dem Tod seiner Mutter und seines Lebensgefährten hatte Michael eine Schreibblockade gehabt und konsumierte Drogen. Er litt an einer schweren Depression, die ihn in eine tiefe Krise stürzte. Seit den 1990er Jahren hatte Michael immer wieder mit Suchtproblemen zu kämpfen. Ende 2011 überlebte er eine schwere Lungenentzündung.

Im September 2010 wurde er wegen Fahrt unter Drogeneinfluss zu acht Wochen Gefängnis, 1.400 Euro Geldstrafe und fünf Jahren Führerscheinentzug verurteilt. Nach einer Haftstrafe von knapp vier Wochen wurde Michael am 11. Oktober 2010 vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen.

Anfang 2004 teilte George Michael mit, dass das bei Sony erscheinende Album „Patience“ sein letztes kommerzielles Album sein wird. Er wollte anschließend seine Musik nur noch kostenlos zum Download auf seiner Internetpräsenz zur Verfügung stellen. 2005 kündigte George Michael schließlich an, sich aus dem Musikgeschäft zurückzuziehen. Anlässlich seines 25. Bühnenjubiläums kündigte George Michael im Frühjahr 2006 seine erste Tournee seit 1991 mit Namen „25 Live“ an, die ihn unter anderem auch nach Deutschland geführt hat.

Share

Der US-Popstar Prince ist tot – er wurde nur 57 Jahre alt

Symbolfoto: © jimieye from flickr.com  | wikipedia

Symbolfoto: © jimieye from flickr.com | wikipedia

Der amerikanische Popstar Prince ist tot. Er verstarb in Paisley Park im Alter von 57 Jahren. Der Sänger wurde auf seinem Anwesen in der Nähe von Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota am Donnerstagmorgen (Ortszeit) leblos aufgefunden. Die herbeigeeilten Rettungskräfte konnten ihn nicht mehr retten. Die Managerin von Prince bestätigte den Tod. „Ich bestätige in tiefer Trauer, dass der legendäre Kultstar Prince an diesem Donnerstagmorgen in seiner Paisley-Park-Residenz gestorben ist“, teilte sie mit. Am vergangenen Freitag war Prince aufgrund einer schweren Grippe in ein Krankenhaus gebracht worden. Der Sänger fühlte sich so unwohl, dass sein Privatjet nach einem Kontert in Atlanta im Bundesstaat Illinois zwischenlanden musste. Prince hatte die Gruppe seit Wochen und hatte deswegen bereits zwei Konzerte absagen müssen. Ob sein Tod damit allerdings im Zusammenhang steht ist noch vollkommen unklar.

International gelang Price der Durchbruch mit seinem Welthit „Purple Rain“ im Jahr 1984. Bislang verkaufte er weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger und gewann sieben Grammy Awards, 1985 einen Oscar sowie 2007 einen Golden Globe Award. 2004 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Prince seine Songtexte handelten meist von Liebe, zwischenmenschlichen Beziehungen oder der Sexualität. Aber auch politische und gesellschaftskritische Themen sowie religiöse und spirituelle Inhalte kamen in seinen Texten vor.

Share