Schwerer Unfall in Sankt Peter Ording: Auto fährt in Menschengruppe –– fünf Verletzte

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes

Im Ferienort Sankt Peter Ording an der Nordseeküste hat sich am Dienstagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge verlor eine ältere Frau mit ihrem PKW um 17.30 Uhr in der Innenstadt beim Linksabbiegen in die Straße „Im Bad“ die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Sie fuhr zunächst auf dem Gehweg und streifte dort ein geparktes Auto, knickte ein Verkehrsschild um und fuhr anschließend in eine Gruppe von Fußgängern, die sich vor dem Schaufenster eines Geschäfts aufhielt. Die Rettungsleitstelle in Harrislee löste Großalarm aus. Sechs Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, einer von ihnen schwer. Unter den Verletzten befanden sich auch zwei Kinder (1 und 5 Jahre). Das einjährige Kleinkind wurde im Kinderwagen erfasst, das fünfjährige Geschwisterkind wurde auf einem Roller von dem Fahrzeug angefahren. Beide Kinder wurden leicht verletzt. Ihr Vater musste vor Ort behandelt und stabilisiert werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 12 ins Krankenhaus geflogen. Die Autofahrerin erlitt einen Schock. Fünf Rettungswagen, zwei Notärzte, Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr in St. Peter Ording und die DLRG waren vor Ort. Zur Unfallursache konnte die Polizei zunächst noch keine Angaben machen und verwies darauf, dass die ältere Autofahrerin unter Schock stand. Die Polizei hat Ermittlungen eingeleitet und einen Sachverständiger hinzugezogen.

Share