Autobahn 38 bei Söhesten: Polizei befreit entführtes Mädchen aus Transporter

Symbolfoto: © burntimes

Am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr hatte ein 36-jähriger Mann ein zwölfjähriges Mädchen aus dem Leipziger Stadtteil Hartmannsdorf-Knautnaundorf am helllichten Tage entführt. Der 36-jährige Täter zerrte das Mädchen in einen gemieteten Transporter. Das Mädchen konnte gegen 18.30 Uhr einen kurzen Notruf per Handy aus dem Transporter absetzen. Anschließend wurde eine Großfahndung eingeleitet. Den Beamten gelang es kurz darauf den gemieteten Transporter auf der Autobahn 38 zu lokalisieren. Daraufhin rückte ein Sondereinsatzkommando sowie ein mobiles Einsatzkommando aus. Bei Söhesten in Sachsen-Anhalt wurde der Transporter von der Polizei schließlich gestoppt. Das Mädchen konnte unverletzt befreit werden und der Entführer wurde am Steuer festgenommen.

Am Donnerstagnachmittag wurde Haftbefehl gegen den 36-jährigen Täter erlassen, der am Mittwoch ein zwölfjähriges Mädchen in Leipzig entführte. Der Mann war bereits wegen Kinderpornografie vorbestraft, teilte die Polizei mit.

Share

Gewaltverbrechen nahe Wittenberg: Vermisster 13-Jähriger wurde tot aufgefunden

Symbolfoto: © burntimes

Symbolfoto: © burntimes

Der seit dem Wochenende vermisste 13-Jährige aus Bad Schmiedeberg in Sachsen Anhalt wurde am Montag in einem Gebüsch zwischen Wittenberg und Kleinkorgau gefunden. Die Polizei teilte mit, dass der Schüler gewaltsam ermordet wurde. Der 13-Jährige starb in Folge stumpfer Gewalteinwirkung gegen den Kopf. Ein Unfall wurde als Todesursache inzwischen ausgeschlossen. Die Leiche wurde zwischen mehreren Büschen von der Besatzung eines, nach dem Schüler suchenden, Polizeihubschraubers entdeckt. Der 13-Jährige war von seiner Familie am Sonntagnachmittag als vermisst gemeldet worden, nachdem er von einem Besuch bei einem Freund nicht heimkehrte. Seit dem suchte die Polizei fieberhaft nach dem Jungen. Die Leiche des Schülers wird obduziert. Die Polizei prüft, ob Freunde oder Bekannte des Jungen etwas mit seinem gewaltsamen Tod zu tun haben könnten. Ein Minderjähriger soll bereits zum Tatgeschehen ausgesagt haben. Die Polizei teilte mit, dass durch die Aussage des Minderjährigen jetzt weitere Ermittlungen aufgenommen werden.

Share