A40 bei Duisburg: Neuer Riss an Rheinbrücke – Vollsperrung

Symbolfoto: © kaʁstn Disk/Cat – Wikimedia Commons | wikipedia

Die Neuenkamp-Brücke auf der Autobahn 40 wurde am Mittwochnachmittag voll gesperrt. Der Grund ist ein Riss in einer Seilverankerung, der während der ständigen Überprüfung der Brücke entdeckt worden ist. Die A40 ist aus diesem Grund zwischen Duisburg-Rheinhausen und Duisburg-Häfen gesperrt. Die Sperrung kann mehrere Tage dauern. Den Autofahren empfiehlt Straßen.NRW, die Brücke weiträumig zu umfahren, in Richtung Essen über die A57, A42 und A59 bzw. A3, in Richtung Venlo ebenfalls über die A59 und A3, dann über die A42 und A57. Der Verkehr aus Richtung Süden soll die A44 und die A52 nutzen als Verbindung von der A57 auf die A3.

Die letzten Abfahrten sind die Anschlussstellen Rheinhausen und Duisburg-Häfen. Fußgänger und Radfahrer dürfen die Brücke weiterhin nutzen.

Die Reparaturarbeiten sind bereits angelaufen. Die Dauer der Arbeiten und damit auch die Dauer der Sperrung hängen von der weiteren Schadensentwicklung ab, hieß es aus der Expertenrunde von Straßen.NRW, die sofort einberufen wurde. Die Brücke wird laufend von Straßen.NRW beobachtet und überprüft, bis der Neubau realisiert wird.

100.000 Fahrzeuge täglich nutzen die Brücke, davon 10.000 LKW. Die DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH wurde im Sommer 2014 mit der Planung des Neubaus der Rheinbrücke Neuenkamp beauftragt.

Share