Berlin-Reinickendorf: Rollstuhlfahrer wurde von Auto erfasst und starb

Symbolfoto: © burntimes

Im Berliner Stadtteil Reinickendorf ist am Samstagmorgen gegen
9 Uhr ein 67-jähriger Mann in seinem elektrischen Rollstuhl auf der Kreuzung Ollenhauerstraße/Kienhorststraße von einem entgegenkommenden Auto erfasst worden. Die herbeigeeilten Rettungskräfte konnten dem Mann nicht mehr helfen. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der Rollstuhlfahrer hatte den Renault eines 63-Jährigen offenbar übersehen und wurde beim Überqueren einer Ampel frontal erfasst. Der Autofahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Share