Nürburgring: Rock-am-Ring-Festival nach Terrorwarnung unterbrochen

Symbolfoto: © burntimes

Nach einer Terrorwarnung wurde das Festivalgelände von Rock am Ring am Freitag geräumt. Die Polizei teilte mit, dass eine terroristische Gefährdungslage besteht und Ermittlungen eingeleitet wurden. Die Unterbrechung erfolgte beim Auftritt der Band „Broilers“. Rund 87.000 werden bei dem Festival am Nürburgring, das noch bis Sonntag andauert erwartet. Der Veranstalter Marek Lieberberg sagte, dass ihm nichts anderes übrig bleibt, als die Zuschauer zu den Ausgängen zu bitten. Die Fans sangen beim Verlassen des Geländes „Terror ist Scheiße“ und „You’ll never walk alone“. Lieberberg hofft, dass der Freitag-Headliner Rammstein am Samstag den Auftritt nachholt, wenn das Festival fortgesetzt wird. Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat die Terrorwarnung inzwischen bestätigt.